Vaclav Neckar

Eile doch nicht

Eile doch nicht, eile doch nicht,
sieh, ein schöner Sonntag fängt nun an.
Eile doch nicht, eile doch nicht,
sieh, wie jeder fröhlich lachen kann.
Eile doch nicht, eile doch nicht,
ich bin heut' und immer dir so nah.
Eile doch nicht, eile doch nicht,
was dir auch begegnet, ich bin da.

Glaube nicht den Jungen, die gleich küssen,
denn ihre Küsse fliegen fort im Wind.
Du sitzt plötzlich da und machst dir Sorgen,
wenn sie schon längst, schon längst woanders sind.

Oh, eile doch nicht, eile doch nicht,
du hast für die Liebe ja noch Zeit.
Eile doch nicht, eile doch nicht,
und wer weiss, das Glück ist gar nicht weit.
Eile doch nicht, eile doch nicht,
lalalalalala....
Eile doch nicht, eile doch nicht,
lalalalalalala....

Aber glaub' nicht denen, die gleich schwören,
denn solche Schwüre wiegen viel zu leicht.
Woll'n dich ein wenig nur verführen
und dir zerbricht deshalb ein Traum, vielleicht.

Eile doch nicht, eile doch nicht,
du hast für die Liebe ja noch Zeit.
Eile doch nicht, eile doch nicht,
und wer weiss, das Glück ist gar nicht weit.
Und wer weiss, das Glück ist gar nicht weit.
Ruf mich an, ich warte schon darauf,
denn ich geb' dir keine Rätsel auf.
Wahr ist alles, was ich dir gesteh',
freu' mich schon, wenn ich dich heute seh'.
Eile doch nicht, eile doch nicht.

Play