G.G. Anderson

Wann Kommst Du

Tiefverschneite Stadt
Und Stille in der Nacht
Es könnte so romantisch sein
Doch ich sitz hier allein

Er war auf einmal wieder da
Der Leichtsinn einer Nacht
War schon längst vergessen
Immer nur an Dich gedacht

Wann kommst Du
Du und Deine süsse Zärtlichkeit
Und ich sterbe fast vor Sehnsucht
Hol mich raus aus meiner Einsamkeit
Wann kommst Du
Muss ich einsam durch den Winter gehn
Lass mich bitte nicht erfriern
Deine Spur im Schnee verliern

Bilder an der Wand
Sehen mich so traurig an
Ich warte vor dem Telefon
Allein fühl mich verlorn

Träume mich heut Nacht zu Dir
Du bist auch allein
Nimm mich in die Arme
Kannst Du mir noch mal verzeihn

Wann kommst Du
Du und Deine süsse Zärtlichkeit
Und ich sterbe fast vor Sehnsucht
Hol mich raus aus meiner Einsamkeit
Wann kommst Du
Muss ich einsam durch den Winter gehn
Lass mich bitte nicht erfriern
Deine Spur im Schnee verliern

Zärtlich nehm ich Dich in den Arm
Ich liebte nie eine Frau so wahnsinnig wie Sich

Wann kommst Du
Du und Deine süsse Zärtlichkeit
Und ich sterbe fast vor Sehnsucht
Hol mich raus aus meiner Einsamkeit
Wann kommst Du
Muss ich einsam durch den Winter gehn
Lass mich bitte nicht erfriern
Deine Spur im Schnee verliern

Play