G.G. Anderson

Und Ich Steh Im Regen - Klitschnass

Heisse nacht - die sterne glühn
Glitzerlicht - wir mittendrin
Du ziehst blicke magisch an
Mein herz hält den atem an
Keine nacht mit dir ist gleich
Nimmst das leben gerne leicht
Wie ein entfesselter ballon
Fliegst du nun mal gern davon

Und ich steh im regen - klitschnass
Fühl mich voll daneben - du lachst
Und spielst mit der liebe und das
Das darf doch nicht wahr sein
Oh ich steh im regen - klitschnass
Du fliegst mir entgegen und lachst
Fällst mir in die arme und strahlst
Hab dir schon vergeben

Ganz egal was du auch tust
Mich fasziniert dein übermut
Temperament und fantasie
Ohne das geht´s mit dir nie
Du lebst ohne zeit und uhr
Du bist abenteuer pur
Manchmal feuer manchmal wind
Und dann wieder wie ein kind

Und ich steh im regen - klitschnass
Fühl mich voll daneben - du lachst
Und spielst mit der liebe und das
Das darf doch nicht wahr sein

Mal kerzenschein mal großstadtfieber
Ruhe oder sturm
Jeder augenblick mit dir wie neugeborn

Oh ich steh im regen - klitschnass
Fühl mich voll daneben - du lachst
Und spielst mit der liebe und das
Das darf doch nicht wahr sein - oh
Oh ich steh im regen - klitschnass
Du fliegst mir entgegen und lachst
Fällst mir in die arme und strahlst
Hab dir schon vergeben - oh

Oh ich steh im regen - klitschnass
Fühl mich voll daneben - du lachst
Und spielst mit der liebe und das
Das darf doch nicht wahr sein - oh

Play