Claudia Jung

Dann nimmst du mich in deine Arme

Play

Manchmal werde ich traurig
und weiß selbst nicht warum
dann frag ich den Himmel such eine Antwort
doch der Himmel bleilbt stumm.

Manchmal weilß ich nicht weilter
ich frag nach dem Sinn
nämlich ganz ohne Hoffnung
weil ich verzweifelt und sehr hilflos bin.

Dann nimmst du mich in deine Arme
und bist ganz lieb zu mir
ich spür wieder Geborgenheit, bei jedem Wort von dir.
Dann nimmst du mich in deine Arme
und gibst mir neuen Mut.
Hilfst mir durch die Dunkelheit
und alles ist wieder dut.

Manchmal gibt es auch Stunden
da frage ich mich,wohin geht die Reise
die nicht auch noch morgen
mehr als Alltag für dich.
Manchmal stirbt meine Traumwelt
wie ein Kartenhaus ein
Dann will ich niemand sehen
und wäre am liebstem mit dir ganz allein.

Bitte laß es so bleiben
nimm mich so wie ich bin
wenn ich dich verliere
dann ist dieses leben,für mich ohne Sinn.

Nimm mich ganz fest in deine Arme
und sei ganz lieb zu mir
ich brauch deine Geborgenheit
und jedes Wort von dir.
Nimm mich ganz fest in deine Arme
und gib mir neunen Mut
hilf mir durch die Dunkelheit
dann ist alles wieder gut.